Für echte Blumen und Pflanzen bedarf es einem grünen Daumen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Pflanzen in Haushalten eingehen. Mal liegt es am Standort der Blumen, ein anderes Mal an der mangelnden Bewässerung. Schon vor dem Urlaub gilt zudem die Frage, wer die Blumen und Pflanzen während der Abwesenheit gut versorgt. Wem das so geht, für den sind künstliche Blumen genau das Richtige.

Dekorieren mit künstlichen Blumen

Blumen aus künstlichem Material blühen zum Glück das ganze Jahr. Einmal gekauft gehen sie nicht ein. Die Dekoration kann schnell gewechselt werden, denn schließlich gibt es vier Jahreszeiten und jede hat ganz besonderen Blumen und Pflanzen. Zu jedem Anlass und für alle Jahreszeiten gibt es künstliche Blumen, Gräser und Pflanzen mit denen Sie Ihr Zuhause dekorieren können. Künstliche Blumen sind für den Laien nicht als solche auf den ersten Blick zu erkennen und sehen echten Blumen sehr ähnlich. Sie bestehen aus hochwertigen Kunststoffen die lange haltbar sind. Besonders edel sind Kunstblumen aus Seide.

Laden Sie Gäste zu Ihrer Geburtstagsfeier ein und dekorieren Sie mit einem Strauß den Festtagstisch oder stellen Sie Ihre Lieblingsblumen auf die Fensterbank und das Sideboard. Ihre Kreativität ist grenzenlos und wenn Ihnen einmal nicht die passende Dekoration einfällt, dann lassen Sie sich von Anbietern wie Homefinity inspirieren, die künstliche Rosen, wie echt wirken lassen. Mit ihren realistischen Farben, Schattierungen und Farbverläufen stehen sie echten Rosen in nichts nach.

Künstliche Blumen bringen viele Vorteile

Kunstpflanzen benötigen keinen besonderen Standort im Wohnraum, wo sie ausreichend Licht erhalten, damit sie gut versorgt sind. Künstliche Blumen müssen nur entstaubt werden und das nicht einmal täglich. Außerdem entfällt das Gießen, denn eine Kunstblume benötigt kein Wasser und strahl trotzdem wunderschön. Wer sich mit pflanzen Pflege nicht richtig auskennt, der muss keineswegs auf dekorative Blumen und Pflanzen in seinem Wohnraum verzichten.

Ein weiterer Vorteil: künstliche Blumen verwelken nicht und halten daher wesentlich länger als frische Schnittblumen, die nach ein paar Tagen weggeworfen werden. Das ist nachhaltiger und schont die Umwelt. Kunstblumen können Sie immer wieder verwenden.

Wahre Blumen- und Pflanzenliebhaber werden argumentieren, dass natürliche Blumen und Pflanzen auch für den Sauerstoffausgleich im geschlossenen Wohnraum effektiv sind. Richtig, aber Wohnräume sind in der Regel mit Fenster und Türen ausgestattet und Lüften ist ohnehin täglich zwingend notwendig.

Kunstblumen für jeden Anlass

Verwenden Sie zur Dekoration des Wohnraums eine Mischung aus Blüh- und Grünpflanzen, damit der Raum farblich nicht überladen wirkt. Achten Sie bei der Farbgebung zudem darauf, dass diese mit dem Mobiliar und anderen Dekorationsartikeln harmonisieren. Eindrucksvoll wirken künstliche Blumen auch in einem schönen Keramiktopf.

Künstliche Tulpen, Hyazinthen oder Narzissen sorgen bereits im Frühjahr für sommerliche Stimmung. In Verbindung mit künstlichen Zweigen und grünen Gräsern bringen sie Natur in Ihre vier Wände. Besonders beliebt sind Hortensien-Zweige und rosafarbene Kirschblütenzweige. An Weihnachten dekorieren Sie mit Kiefernzweigen und künstlichen Tannengrün. Das schöne: Sie können die Dekoration bis zum nächsten Jahr verstauen.