Ein aufblasbarer Whirlpool macht Ihren Garten zur wahren Wohlfühloase. Mit Salzwasser gefüllt ist er gesund für Ihre Haut und, im Gegensatz zu einen Whirlpool mit Chlor, nicht mit Chemikalien belastet. Was Sie beachten sollten bevor Sie einen Whirlpool mit Salzwasser nutzen können erfahren Sie in unserem Artikel.

Die Vorteile eines Whirlpools mit Salzwasser 

Im Gegensatz zur Reinigung mit Chlor erfolgt die Wasserreinigung mit Salzwasser auf natürliche Weise. Salzwasser macht Ihre Haut weicher und geschmeidiger. Das hat positive Auswirkungen auf Ihr Hautbild, wovon Sie besonders bei fettiger Haut profitieren. Von diesen Effekten berichtet auch der Poolexperte

Doch keine Sorge. Trockene Haut wird durch das Salzwasser nicht noch trockener, da der Salzgehalt niedriger als im Meer ist. Tränenden Augen oder brennende Haut brauchen Sie deshalb auch nicht befürchten. 

Desinfizierend bei Hautkrankheiten

Insbesondere bei Menschen mit Hautkrankheiten, wie Neurodermitis, hat Salzwasser eine entzündungshemmende Wirkung. 

Aufblasbarer Whirlpool mit Salzwasser

So funktioniert ein aufblasbarer Whirlpool mit Salzwasser

Die technische Anlage fügt dem Wasser Salz zu welches sich langsam auflöst. Anschließend spaltet die Elektrolysepumpe das Salz in seine Bestandteile auf. Dabei entstehen reinigende Stoffe, u.a. Chlor. 

Besitzen Salzwasser Whirlpools also trotzdem Chlor?

Ja, aber in viel geringeren Mengen. Dieses Chlorgemisch ist besitzt eine wesentlich effizientere Reinigungskraft als herkömmlicher Chlor in Süßwasserpools. Aufgrund der niedrigen Konzentration werden Sie unangenehmen Chlorgeruch, wenn überhaupt, nur sehr leicht wahrnehmen.

Regelmäßiges kontrollieren des PH-Werte

Durch die Verwendung von Salz ist kein mühseliges Einstellen des Chlorwertes nötig. Einzig den PH-Wert sollten Sie regelmäßig mit Teststreifen überprüfen.

Kann ich meinen aufblasbaren Whirlpool einfach mit Salzwasser befüllen?

Salzwasser reicht zu Reinigung des Whirlpools nicht aus. Sie benötigen zusätzlich eine Elektrolysepumpe.

Kann ich die Elektrolysepumpe einfach nachrüsten?

Nein, sehen Sie sich die Herstellerangaben genau an. Das Salzwasser ist wesentlich aggressiver zu Pumpe und Heizung. Dadurch wird ein schnelles Rosten begünstigt. Außerdem reagiert die PVC-Beschichtung anfälliger und kann ich schlechtestem Fall Löcher bekommen. Daher sind einfache aufblasbare Whirlpools oftmals nicht auf die Verwendung mit Salzwasser ausgelegt. 

Intex Whirlpool mit Salzwasser-System

Am besten legen Sie sich von Anfang an einen aufblasbaren Whirlpool mit Salzwassersystem zu. Zum Beispiel den Pure SPA von Intex*. Alle Teile und Materialien sind auf die Verwendung mit Salzwasser ausgelegt. Dadurch müssen Sie nicht zu befürchten, dass Ihr Whirlpool zu Schaden kommt. Sollten sie es sich später anders überlegen, können Sie diesen Whirlpool auch mit Süßwasser und Chlor betreiben.

Aufblasbarer Whirlpool Mit Salzwasser

Welche Nachteile gibt es?

Aufblasbare Whirpools mit Salzwassersystem sind kostenintensiver als „normale“. Das liegt vor allem an den hochwertigen Materialien die für Salzwasser notwendig sind. Auf der anderen Seite ist Salz günstiger als Chlor wodurch sich die Kosten auf lange Sicht ausgleichen.

Beim Stromverbrauch sind aufblasbare Whirlpools günstiger, denn diese sind in der Regel nicht winterfest und werden daher nur vom Frühjahr bis Herbst betrieben. Und in diesem Artikel erfahren Sie, wie hoch der Stromverbrauch eines Whirlpools ist.

Durch den Salzgehalt im Wasser besteht Korrosionsgefahr bei unedlen Metallen. D.h. Metalle, die sich an Ihrer Badekleidung befinden rosten leichter. Verzichten Sie deshalb auf Metallteile im Badewasser. Insgesamt sind die Nachteile eines aufblasbaren Whirlpools überschaubar.