Sanft geweckt werden mit einen Tageslichtwecker

Gibt es etwas Schöneres als sanft von den ersten Sonnenstrahlen des Tages geweckt zu werden? Wohl kaum! Aufwachen mit der Kraft des Tageslichts – der passende Tageslichtwecker macht es möglich. Damit der Tag glückt, darf er einen guten Anfang finden und dieser Anfang fängt mit dem Wecken in den Morgenstunden an.

Die Welt hat sich verändert und so auch das morgendliche Ritual beim Aufwachen. Nun ist es vorbei mit dem schrillen Klingeln des Weckers. Sie haben es satt aus dem Schlaf gerissen zu werden! Sondern Sie wollen sich den Sonnenaufgang in Ihr Schlafzimmer holen. Wecker mit Licht werden immer populärer! Das hat natürlich seinen Grund, denn ein Sonnenaufgang Wecker signalisiert dem Körper – es ist an der Zeit aufzustehen. Der Tageslichtwecker simuliert den Sonnenaufgang und in kleinen Schritten wird es im Schlafzimmer zunehmend heller.

Tageslichtwecker um den Sonnenaufgang zu imitieren

Tageslichtwecker bringen Stimmung ins Schlafzimmer. Der langsame Sonnenaufgang lässt Sie sanft Aufwachen: für einen perfekten Start in den Tag.

Viele Modelle verfügen zudem über eine Dämmerungsfunktion. Diese Funktion weist eine entgegengesetzte Wirkungskraft auf und erleichtert damit das Einschlafen. Die innere Uhr des Menschen kann so gezielt ausgetrickst werden. Die Auswahl von Tageslichtweckern ist facettenreich und auch die passende Bezeichnung dafür gestaltet sich vielfältig. Sie reicht von A wie Aufwecklicht bis W wie Wake up Light. Der Zweck, der hinter einem solchen Lichtwecker steckt, ist aber immer der gleiche. Es wird immer heller werdendes Licht gespendet, dass dem Körper auf angenehme Art und Weise signalisiert, dass es Zeit ist, aufzustehen.

Welche Funktionen hat ein Lichtwecker?

Der Sonnenaufgang dauert bei den meisten Weckern im Schnitt 30 Minuten. Es gibt auch Lichtwecker, bei denen die Dauer des Sonnenaufgangs individuell eingestellt werden kann. Es sind z.B. Einstellungen zwischen 15 und 100 Minuten möglich.

Ein Wake up Light eignet sich auch als Leselampe

Viele Tageslichtwecker können auch als Leselampe genutzt werden. Dafür kann das Sonnenlicht einfach auf eine konstant hohe Stufe gestellt werden. Somit ersetzt der Wecker die Nachtlampe. Gleichzeitig ist das Licht eines solchen Weckers leicht gedämmt und bringt eine angenehme Atmosphäre in Ihr Schlafzimmer.

Beruhigende Aufweck-Melodien

Die meisten Tageslichtwecker können nicht nur einen Sonnenaufgang, sondern auch Naturgeräusche wie z.B. Vogelgezwitscher nachstellen. Auch hierbei darf frei gewählt werden. Dürfen es Natur- und Tiergeräusche sein, so als wäre der Schlafende mitten in der Natur aufgewacht? Oder wollen Sie lieber von Ihrer Lieblingsmelodie geweckt werden?

Wer die Morgennachrichten im Radio nicht versäumen möchte, der wählt einen Sonnenaufgang Wecker mit integriertem Radio. Schließlich genügt ein einfacher Piep Ton nicht mehr, ein munteres Hahnenkrähen oder ein romantisches Grillenzirpen übt einen größeren Reiz aus, das Bett zu verlassen. Sich ein wenig Urlaubsfeeling in das heimische Schlafzimmer holen, mit einem Tageslichtwecker, der über ein Meeresrauschen verfügt, ist das gut möglich.

Bedienung des Tageslichtweckers

Wie wird ein Tageslichtwecker mit Strom versorgt?

Eine Netzspannung von 230 V reicht aus. Auch weitere integrierte Energiezellen können bei einem Ausfall des Stroms das Wecken am Morgen sicherstellen. Das beste Beispiel hierfür ist der Batteriebetrieb. Schließlich ist die Weckeinstellung gespeichert und das Wecken anhand von Licht bleibt automatisch erhalten. Ein kabelloser Betrieb ist nur bei einzelnen Modellen möglich.
Einmal ehrlich – wie oft haben Sie bereits verschlafen, weil der Wecker stehengeblieben ist? Das wird Ihnen bei einem Tageslichtwecker mit Batterie nicht passieren. Denn die Einstellungen bleiben erhalten.

Kauf eines Tageslichtweckers – worauf Sie achten sollten:

1. LED Display mit Dimmer

Die meisten Tageslichtwecker verfügen über ein beleuchtetes LED Display. Die Anzeige dieses LED Displays muss gut ablesbar sein. Damit der nächtliche Schlaf anhand der Helligkeit des Displays nicht gestört wird, macht es Sinn, dass die Anzeige mit einem Dimmer zu regeln ist.

2.  Hervorragender Bedienerkomfort

Ein guter und einfacher Bedienerkomfort ist ausschlaggebend. Auf die intuitive Einstellung kommt es an, die schnell vollzogen ist. Denn wenn Sie abends müde ins Bett fallen und in den Morgenstunden voller Eile aufstehen, sollte die Bedienbarkeit so einfach wie möglich gestaltet sein. Auf die einfache Handhabung beim Lichtwecker muss vertraut werden können.

3. Guter Touch Sensor

Es ist wichtig, dass das Wake up Light mit einem passenden Touch Sensor ausgestattet ist. Die Platzierung muss eine gute Anordnung finden, damit ein einziger Handgriff ausreicht, um den Wecker zu bedienen. So dürfen die Tasten am Modell intuitiv angeordnet sein. Die Taste des Radios sollte unmittelbar neben der Beleuchtung des Displays zu finden sein. Damit die einfache Handhabung am Morgen gewährleistet ist.

Bedienung des Tageslichtweckers

4. Angabe der Lux ist entscheidend

Je mehr Lux ein Sonnenlicht Wecker hat, umso besser ist es um seine Leuchtkraft bestellt. Wer sich beim Aufstehen in den Morgenstunden sehr schwer tut, der sollte auf ein Modell zurückgreifen, welches über 250 Lux verfügt. Die Helligkeit bei den Tageslichtweckern reicht von etwa 100 bis 300 Lux.

5. Stimmiger Übergang

Damit ein authentischer Sonnenaufgang im eigenen Schlafzimmer gewährleistet ist, sollte der Übergang vom Morgenrot bis zur vollen Sonneneinstrahlung stimmig sein. Das Licht soll langsam ansteigen und dem eigenen Schlafrhythmus anzupassen sein.

6. Passenden Weckton finden

Das sanfte Wecken wird anhand der Klangentfaltung entsprechend unterstützt. Darum sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, dass der Weckton nicht zu laut und unnatürlich ist. Der passende Weckton darf sich als sehr angenehm hervortun.

7. Auf unterschiedliche Weckzeiten achten

Zwei Weckzeiten haben den Sinn, Sie müssen an den Wochenenden keine neue Programmierung vornehmen. So gibt es eine Weckzeit für die Wochentage und eine Weckzeit für das Wochenende.

8. Die Nap Funktion

Die Funktion für die Mittagsschläfer. Die Nap Funktion ist für all jene Nutzer gedacht, die einmal unter dem Tag ein kurzes Nickerchen einlegen und zeitig wieder geweckt werden möchten. Die Nap Funktion wird auch gerne als Nickerchen Funktion betitelt, nicht alle Lichtwecker verfügen über ein solches Extra.

9. Das austauschbare Leuchtmittel

Nur wenn der Lichtwecker über ein austauschbares Leuchtmittel verfügt, werden Sie diesen auch lange nutzen können. Besonders bei billigen Modellen hält das Leuchtmittel selten besonders lange.

10. Das Batteriefach

Wer sich einen Tageslichtwecker zulegen möchte, der sollte unbedingt darauf achten, dass dieser über ein Batteriefach verfügt. Damit wird dem Verschlafen vorgebeugt.

Fazit zum Tageslichtwecker

Mit einem Tageslichtwecker kann der Vorgang des Aufwachens ganz individuell an den eigenen Körper angepasst werden. Schließlich reagiert jeder Mensch anders auf die Intensität des Lichtes. Anhand der Simulation des Sonnenaufgangs hält sich die morgendliche Müdigkeit in Grenzen und es darf fitter in den Tag gestartet werden. Die Lichtfunktion und der Klingelton dürfen sich bei dem jeweiligen Modell ergänzen. Ebenso ist beim Kauf auf die Anzeige und einen guten Bedienerkomfort zu achten.