Fliesen überkleben im Bad, damit der Nassbereich einen neuen attraktiven Look erhält. Klingt einfach – ist es auch! Sie müssen nur wissen, wie! Die Vorgehensweise ist entscheidend und schon erstrahlt das Bad im neuen Design.
Gerade wer ein 60er-, 70er- oder 80er Jahre Bad zu Hause hat, der sollte sich ans Fliesen überkleben im Bad wagen. Denn diese Arbeit macht sich durchaus bezahlt.

Alte Fliesen überkleben im Bad und die 4 Vorteile die sich daraus ergeben

1. Vorteil: Badfliesen überkleben spart Kosten

Die Kacheln weisen bei einem in die Jahre gekommenen Bad keinen angesagten Look mehr auf. Das muss geändert werden und zwar so günstig wie möglich. Das alte Styling sollte weichen und durch ein trendiges ersetzt werden. Alte Fliesen überkleben ist eine kostengünstige Variante.

2. Vorteil: Alte Fliesen überkleben spart Zeit

Auch der Aufwand dafür ist sehr gering gehalten, da die Badezimmerfliesen einfach überklebt werden. Die alten Fliesen werden kurzerhand mit der passenden Klebefolie überzogen und schon ist die Arbeit erledigt.

3. Vorteil: Es muss kein großer Schmutz befürchtet werden

Schmutz im Badezimmer muss nicht befürchtet werden. Schlagen Sie die Fliesen ab und ersetzen Sie diese durch neue, dann entsteht ordentlich Dreck und es staubt ganz gehörig. Nicht aber wenn die Fliesen überklebt werden. Dafür braucht es keinen Meißel und auch keinen Bohrhammer. Das mühsame Abschlagen von der Wand bleibt Ihnen durch die Alternative – Badezimmerfliesen überkleben – erspart. Keine entstehenden Schuttberge also, bevor das Badezimmer im neuen Look erstrahlt.

4. Vorteil: Beim Badfliesen überkleben sind keine speziellen Fachkenntnisse nötig

Sie müssen kein Handwerker sein, um sich dieser Aufgabe zu stellen. Denn es ist kein Fachwissen notwendig, wenn die Fliesen im Bad überklebt werden. Schließlich wird nur ein passender Aufkleber – eine Folie – über die alte Fliese geklebt.

Badfliesen überkleben – Welches Muster darf es sein?

Wer die Bad Fliesen auf einfache Art durch Überkleben erneuern möchte, der hat die Qual der Wahl bei der Auswahl der Muster. Denn die Folien und Aufkleber zeigen sich in großer Vielfalt. Das mag wohl daran liegen, dass diese Aufgabe in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist und immer mehr Menschen auf diese Art der Renovierung zurückgreifen.

So gibt es bereits Folien in allen erdenklichen Oberflächengestaltungen und Musterungen. Das Gute daran ist, dass diese Folien auf fast jeder Oberfläche ihren Halt finden. Gefällt die Folie in ein paar Jahren nicht mehr, wird sie kurzerhand abgezogen und der Urzustand des Bades ist wieder hergestellt.

Tipps bei der Auswahl richtigen Folie für’s Badezimmer

Wer sich für keine Folie entscheiden kann, der sollte sich erst einmal unterschiedliche Testaufkleber kaufen. Mit diesen werden dann die Fliesen im Bad verziert und Sie können dann entscheiden, welche Folie besser für Ihr Badezimmer geeignet ist. Immer wieder gerne wird auf eine einfarbige Folie in hellen Tönen zurückgegriffen. Da diese dem meist klein gehaltenen Bad mehr Freundlichkeit verleiht.

Steht die Auswahl fest, müssen die Fliesen im Bad gezählt werden, damit ausreichend Folie bzw. Aufkleber gekauft werden. Weisen die alten Badezimmerfliesen ein Motiv auf, sollten sie doppelt überklebt werden.

Badfliesen überkleben – eine einfache Anleitung

Damit es sich so einfach wie möglich gestaltet, hilft Ihnen diese Anleitung Schritt für Schritt bestimmt weiter.
Das passende Zubehör für diese Arbeit liegt bereits bereit. Dazu gehören:

  • die Fliesenfolie
  • der Cutter
  • eine passende Unterlage zum Schneiden
  • ein passendes Kratz- und Schabeisen

Schritt 1: Die alten Badfliesen werden gereinigt

Die Oberflächen der Fliesen werden von Staub, und Fett befreit, welche sich angesammelt haben. Hartnäckige Verschmutzungen werden anhand eines Fliesenreinigers schwinden. Die Fliesen müssen sauber, trocken und eben sein, damit sich die Folie gut aufbringen lässt.

Schritt 2: Der Folie zum Aufkleben anbringen

Der Aufkleber wird mit etwas Geschick von der Bahn abgezogen und auf die zu beklebende Fläche gelegt. Es muss dabei exakt gearbeitet werden. Die Folie muss mit Geschick auf die jeweilige Fliese gelegt werden. Empfehlenswert ist es: In einer Ecke im Badezimmer zu beginnen. Die Passgenauigkeit ist dabei ein sehr wichtiger Faktor.

Ist die Klebefolie nicht stimmig mit dem Format der Fliese, so muss sie angepasst werden. Das präzise Abschneiden an den Kanten ist wichtig. Auf einen sauberen und genauen Zuschnitt ist Bedacht zu nehmen. Dabei ist das Cutter Messer mit scharfer Klinge das richtige Werkzeug. Immer an der Kante der Fliese erfolgt der Zuschnitt.

Schritt 3: Nun kommt das Kratz- und Schabeisen zum Einsatz

Es sorgt dafür, dass die Luft herausgepresst wird und somit keine Blasen entstehen können. Ein gleichmäßiges Andrücken der Folie folgt.

Fazit zu Badfliesen überkleben

Ihnen gefällt Ihr altes Bad nicht mehr. Sie wollen aber die alten Fliesen nicht abstemmen, sondern die Erneuerung im Nassbereich sollte so einfach wie möglich sein. Fliesen überkleben im Badezimmer kann Ihnen somit wärmstens ans Herz gelegt werden. Denn dabei handelt es sich um die schnellste Renovierung im Badezimmer. Ein teurer Handwerker ist dafür nicht notwendig. „Do it Yourelf“ lautet das Motto, das schnell und ohne viel Aufwand in die Tat umgesetzt werden kann. Dank der selbstklebenden Folie erstrahlen auch ihre Fliesen wieder in einem neuen Glanz. Eine schnelle und einfache Veränderung – so leicht umgesetzt – leichter als gedacht. In Ihren Fingern kribbelt es, Sie wollen los legen und Ihrem Badezimmer einen neuen Look verpassen. Nur zu und gutes Gelingen und berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen.