Kräuter für den Balkon verfeinern jedes Gericht

Ein kleiner Kräutergarten auf dem Balkon ist schnell gepflanzt und gibt jedem gekochten Essen eine eigene Würze. Somit wird jedes Gericht anhand der Kräuter auf eigene Weise verfeinert und die heimische Kulinarik erhält ihren Kick. Auch wer nicht im Besitz eines „grünen Daumen“ ist, wird erreichen, dass auf seinem Balkon die Kräuter sprießen und für frischen Nachschub in der Küche sorgen. Schließlich schmeckt nichts aromatischer als frisch gepflückte Kräuter aus dem Kräuterbeet vom Balkon. Denn sie werden bedarfsgerecht gepflückt.

Kräuter für den Balkon

Kräutergarten auf dem Balkon – welche Kräuter sollten es sein?

Selbst der kleinste Balkon bietet einigen Kräutern Platz. Aber welche Kräuter sollten es sein? Denn die Vielfalt ist überwältigend. Schnittlauch, Basilikum, Rosmarin, Kresse, Majoran, Oregano, Thymian, Dill, Petersilie. Um nur einmal die bekanntesten Küchen-Kräuter zu nennen. Diese 6 Kräuter sollten in keinem Kräutergarten am Balkon fehlen und so finden sie ihre Verwendung:

1. Petersilie – Das Allrounder Kraut

Denn kein anderes Kraut ist so vielseitig verwendbar wie die Petersilie. Sie wird nicht nur gerne als Farbtupfer zum Bestreuen von diversen Gerichten verwendet, sie verfeinert auch Suppen und diverse Gemüsearten mit ihrem feinen Geschmack.

2. Basilikum – Die italienische Küche schätzt dieses Kraut sehr

Es macht Mozzarella und Tomaten vollkommen. Wer Basilikum pflanzt der sollte das im Topf tun. Das milde Aroma des Basilikums schafft es, die mediterrane Küche zu feiern. Darum kommt eine schmackhafte Pizza meist nicht ohne Basilikum aus dem Kräuterbeet aus.

3. Schnittlauch – Verhilft zum legendären Schnittlauchbrot

Welches viel Butter und fein geschnittenen Schnittlauch aufweist. Aber auch selbst gemachter Kräuterquark erlangt anhand dieses Krauts eine besonders geschmackvolle Note. Auch beim Salatdressing beweist sich das klassische Gewürz immer.

4. Dill – Die Fischküche verlangt nach Dill

Dieses Kraut hat nicht nur einen markanten Geruch, sondern einen ebenso markanten Geschmack. Der Dill verfeinert jedes Fischgericht und auch so manchen Salat. Gerne wird der Gurkensalat mit diesem Kraut abgeschmeckt.

5. Oregano – Pasta und Pizza verlangen nach der Würze von Oregano

Denn was wäre eine Tomatensoße ohne Oregano? Sie wäre nur halb so gut – das ist sichere Gewissheit. Deshalb baut die mediterrane, leichte Küche auf dieses Kraut auf und möchte dieses auch nicht mehr missen.

6. Rosmarin – Es ist beim Grillen sehr beliebt

Im Sommer schenkt es dem Grillkotelett das passende Aroma. Im Winter macht es den Schmorbraten perfekt. Denn Rosmin hat ein sehr kräftiges Aroma, das dem Fleisch eine ganz individuelle Note verleiht.

Nicht zuletzt ergeben all diese Kräuter vom Balkon ein schmackhaftes Kräuter Pesto, das sich mit wenigen Handgriffen selber machen lässt.

Kräuter am Balkon – Standort, Pflege und passende Gefäße

Das passende Gefäß für die Kräuter aussuchen

Wer sein Kräuterbeet für den Balkon bepflanzen möchte, der muss darauf achten, dass er dafür das passende Gefäß verwendet. Das Gefäß muss einen wasserabweisenden Boden aufweisen. Da zum Bespiel die Petersilie sehr schnell Schaden nimmt, wenn ihre Wurzeln zu feucht sind. Auch mediterrane Kräuter – wie Basilikum und Oregano – bekommt zu viele Nässe nicht. Gerne werden auch Gefäße aus Terrakotta dafür verwendet, Kräuter am Balkon zu pflanzen. Bei solchen Gefäßen ist darauf zu achten, dass sie als frostsicher gelten.

Tipp: Wollen Sie verschiedene Kräuter in ein Gefäß anpflanzen, dann sollten Sie darauf Bedacht nehmen, dass diese Kräuter ähnliche Licht- und Wasserbedürfnisse aufweisen. Somit ist schnell der passende Standort für die Kräuter am Balkon gefunden und das Gießen wird zudem erleichtert.

Balkon Kräuter richtig pflegen

Wer Kräuter für den Balkon pflanzt, sollte dafür nährstoffreiche Erde verwenden. Hornmehl oder Hornspäne zum Düngen der Kräuter eignen sich immer sehr gut. Aber beim Düngen der Kräuter ist oft weniger mehr. Denn wenn die Pflanzen zu viel gedüngt werden, schwindet mit der Zeit das Aroma. Auf regelmäßiges Gießen muss geachtet werden, damit die Erde immer feucht ist. Im Übertopf darf aber kein überschüssiges Gießwasser vorhanden sein. Erst wenn sich die oberste Erdschicht trocken anfühlt, ist weiteres Gießen ratsam.

Den passenden Standort für die Kräuter wählen

Ist das Eintopfen der Balkonkräuter erfolgt. Darf der richtige Platz am Balkon gewählt werden. Er sollte sich als sonnig und hell erweisen. Zugluft darf keine vorherrschen, denn diese bekommt den diversen Kräutern so gar nicht. Die meisten Pflanzetiketten weisen Standorthinweise auf, diese sollten eingehalten werden. Die Balkonwand, welche die Wärme der Sonne speichert, gilt als idealer Standort für die Kräuter.

Balkongemüse statt Kräuter auf dem Balkon

Wer seinen Balkon bepflanzen möchte, der sollte vorab erst einmal mit den Kräutern beginnen. Zum einen weil sie nicht so viel Platz am Balkon beanspruchen und zum anderen weil sie sich relativ robust zeigen. Egal ob sie einem Unwetter ausgesetzt sind oder sich einem Temperaturwechsel stellen müssen. Wer dennoch nicht auf Balkongemüse verzichten möchte, der darf seine Gärtner Qualitäten unter Beweis stellen und sich dem Anbau von diversen Gemüsesorten widmen.

Gerne wird auf Möhren, Radieschen, Gurken, Paprika und Tomaten zurückgegriffen. Sie machen den heimischen Vitaminsnack vollständig. Die Fläche des Balkons bestimmt die Möglichkeit der Bepflanzung. Will man dem Gärtner Wissen Glauben schenken, wachsen Tomaten und Paprika auf dem Balkon im Kübel sogar oft besser als im Garten. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Pflanzen auf dem Balkon windgeschützt sind.
Wer süße Früchte auf seinen Balkon haben möchte, auch das ist eine gute Option. Denn es lassen sich nicht nur Kräuter pflanzen, auch Beeren gedeihen am Balkon im Topf sehr gut. Das beste Beispiel dafür ist wohl die legendäre Erdbeere. Erdbeeren gedeihen im Topf prächtig und schon wird die Vanille Eiscreme mit frischen Früchten vom Balkon perfekt gemacht. Erdbeeren lieben es sonnig, warm und regengeschützt. Ihr Balkon bietet solche Voraussetzungen – gratuliere – dann sollten Sie in der nächsten Saison Erdbeeren anbauen. Eine ertragreiche Ernte kann vorab bereits versprochen werden.

Kräuter am Balkon – unser Fazit

Die grünen Farbtupfer gelten nicht nur als Verschönerer des Balkons. Sie sorgen auch in der Küche für ein geschmackvolles und stimmiges Aroma. Ihre Pflege ist sehr einfach, ein „grüner Daumen“ ist dafür nicht nötig. Der passende Topf steht bereits bereit, eine nährstoffreiche Erde ist gekauft, Petersilie, Schnittlauch und Basilikum warten aufs Eintopfen. Am richtigen Standort gedeihen sie immer.
Wer nun Lust auf das Anpflanzen bekommen hat, der sollte sich gleich ans Werk machen und uns an den gemachten Erfahrungen teilhaben lassen. Über Anregungen und Tipps sind wir immer sehr dankbar, unser Kommentarbereich eignet sich bestens dafür.