Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihren Fernseher im Wohnzimmer in eine andere Ecke oder vor einer anderen Wand zu platzieren, hört sich das erst einmal einfach an. Doch woran Sie im ersten Moment vielleicht gar nicht denken ist der Kabelsalat den Sie dann wieder von Neuem verstecken müssen.

Durch eine Vielzahl von Geräten tauchen in modernen Haushalten eine ganze Menge Kabel auf. Kabel verstecken heißt hier dann die Devise. Besonders im Wohnzimmer kann Sie das vor ein paar Probleme stellen. Hängender TV, DVD-Player, Dolby Surround Anlage, Spielekonsole – all diese Geräte kommen nicht ohne Kabel aus. Und auch in der Küche stehen so einige Küchengeräte deren Kabel Sie verstecken möchten. 

Wir zeigen Ihnen hier 5 einfache Möglichkeiten wie Sie Kabel verstecken oder dekorieren können.

Planung beim Kabel verstecken ist alles

Bevor Sie mit dem Umstellen beginnen, sollten Sie die Gegebenheiten an der neuen Stelle genau untersuchen. Gibt es genügend Steckdosen? Wie sieht es mit den Fußleisten aus? Welche Möglichkeiten haben Sie, Kabel dekorativ zu verstecken – zum Beispiel unter dem Teppich? Wie weit sind die einzelnen Komponenten voneinander entfernt? Die letzte Frage ist vor allem bei der Audio Anlage entscheidend. Und wie kann man Steckdosen verstecken?

1. Kabelkanäle als einfachste Variante

Die einfachste Methode, Kabel zu verstecken, sind Kabelkanäle. Diese können Sie in jedem Baumarkt kaufen. Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich in der Breite und der Höhe voneinander unterscheiden. Mit einem scharfen Messer lassen sich die Kunststoffleisten und die dazugehörige Decke auf die richtige Länge zuschneiden. Geht es um die Ecke, ist ein wenig handwerkliches Geschick gefragt. Allerdings sind die Kabelkanäle meistens nicht sonderlich dekorativ. Wenn Sie wollen und das notwendige Knowhow mitbringen, können Sie eigene Kabelkanäle bauen – zum Beispiel aus Holz.

2. Fußleisten mit Kabelführung: Besonders für Lautsprecher interessant

Wenn Sie eine Dolby Surround Anlage haben, möchten Sie diese natürlich nutzen, um den bestmöglichen Sound im Wohnzimmer zu bekommen. Dafür ist es notwendig, auch hinter dem Sofa Lautsprecher zu installieren. Die dafür benötigen Kabel, die vom TV-Schrank bis zu den Lautsprechern gehen, könnten Sie natürlich quer durch den Raum verlegen, doch ist das nicht sonderlich praktikabel.

Fußleisten mit eingebauter Kabelführung sind hier wesentlich effektiver. Wenn Sie diese noch nicht haben, können Sie die vorhandenen Fußleisten einfach austauschen. Die Kabel verschwinden dann einfach zwischen Wand und Leiste. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf heimwerker.de.

Kabel hinter Fußleiste versteckenBesonders clever: kleine Kabel unter Fußleiste verstecken

3. Kabel verstecken hinter TV-Schrank: Kabelbinder, Kabelröhre und Flachkabel

Hinten offene TV-Schränke sind modern und machen einen guten Eindruck. Allerdings sieht jeder die Kabel, die dahinter liegen. Je mehr Geräte, desto mehr Kabel und desto größer das Chaos. Um Kabel dekorativ zu verstecken, helfen einige Zubehörteile, die Sie günstig im Baumarkt erwerben können. Mit Kabelbindern können Sie mehrere Kabel zusammenbinden und so für Ordnung sorgen.

Es gibt auch flexible Kabelröhren, so dass sie mehrere Kabel zu einem großen Strang zusammenfassen können. Durch seitliche Öffnungen können die Kabel schließlich zu den entsprechenden Geräten herausgeführt werden.

TV Schrank mit Loch in Rückwand für Kabel

4. Flachkabel nutzen

Eine weitere Variante, die das Chaos ordnen kann, sind Flachkabel. Diese sind nicht so starr wie die dicken, runden Kabel, die normalerweise benutzt werden. Einfach ausgetauscht lassen sie sich sogar bequem unter dem Teppich oder versenkt in der Wand hinter der Tapete verstecken. Fernsehkabel verstecken wird so zu einem Kinderspiel. Um für einen hängenden TV die Kabel zu verstecken sind Flachkabel in der Wand ideal. Dann sieht es aus als würde Ihr TV schweben. 

5. Fernsehkabel verstecken mit Kabelboxen

Die Stromkabel hinter dem TV-Schrank erfordern Ihre besondere Aufmerksamkeit. Häufig ist es, vor allem in Altbauten, so, dass in der Wand nicht genügend Steckdosen für alle Geräte vorhanden sind. Kein Wunder, denn

  • Fernseher
  • Multimedia PC
  • Spielekonsole
  • Externe Festplatte
  • Netzwerk Switch
  • DVD/Blu-ray-Player
  • HiFi-Anlage

hinterlassen natürlich ihre Spuren. Das Problem: Wenn Sie einen Mehrfachstecker verwenden, sammelt sich im Laufe der Zeit eine Menge Staub an. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Diesen Kabelsalat zu verstecken hat also nicht nur eine ästhetische Komponente. Abhilfe schaffen dabei Kabelboxen.

Eine Kabelbox sollte groß genug sein, sowohl die Mehrfachsteckdose als auch diverse Kabel aufzunehmen. Außerdem sollte Luftzufuhr vorhanden sein, denn Kabel und Netzteile heizen sich unter Umständen auf. Der Vorteil bei einer Kabelbox ist, dass sich die meist dicken und sperrigen Stromkabel an einer Stelle sammeln lassen und dass die Steckdosenleiste vor Staub geschützt ist. Das vermindert die Brandgefahr und erlaubt es Ihnen, Kabel dekorativ zu verstecken.

Kabel verstecken mit Kabelbox

Fazit: Kabel verstecken setzt Planung voraus

Damit Sie das große Chaos von Beginn an vermeiden ist die richtige Planung beim Umstellen von elektrischen Geräten das A & O. Besorgen Sie schon vorher alle benötigten Materialien, wie Kabelkanäle, Fußleisten mit Kabelführung, Kabelboxen und Kabelbinder.

Das richtige Ausmessen ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Kabel verstecken ist nicht nur eine ästhetische Notwendigkeit, sondern schützt auch vor zu viel Staub und mindert die Brandgefahr erheblich. Wenn sie Kabel dekorieren möchten achten Sie hierbei auch immer auf die Sicherheit. Am besten lösen Sie den Kabelsalat auf und verstecken Kabel und Steckdosen vor Staub geschützt. 

Nicht selten ist Staub, der in eine Steckdosenleiste dringt, der Grund für einen Zimmerbrand, der Ihre Einrichtung zerstören kann. Im Handel gibt es genügend Hilfsmittel zu kaufen, die Ihnen die Sache erleichtern. Holen Sie sich vorher Informationen ein und überlegen Sie genau, ob der neue Standort der richtige ist. Unter Umständen ist es vorteilhafter, den Standort des TV-Geräte davon abhängig zu machen, wo die Steckdosen im Wohnzimmer angebracht sind.

Sie möchten andere Alltagsgegenstände verstecken oder dekorieren? Dann helfen Ihnen die Ideen von genialetricks.de mit Sicherheit weiter